Dienstag 11 Dezember 2018

Sibirische Herbstaster

von  Michael Stork

Botanischer Name:
Aster tataricus L.f.
(Asteraceae – Korbblütengewächse)

Blütezeit:
Oktober – November

Standort:
sonnig  (Astern sind Sonnenkinder)

Bodenansprüche:
frischer, durchlässiger Boden

Pflege:
anspruchslos, Rückschnitt im Winter

Arten / Sorten:
A. tataricus (hier im Beet) blüht als letzte Aster im Jahr.
Die Sorte ‘Jindai’ (Auslese mit gleicher Blüte) bleibt niedriger.

Name / Wissenswertes:

Ihr Name verrät die Herkunft dieser Aster: Der ostasiatische Raum.
In der traditionellen chinesischen Medizin gehört sie zu den wichtigsten Heilpflanzen: Ihr wird antibakterielle Wirkung zugeschrieben gegen so unbeliebte Mikroben wie Staphylococcus aureus, Coli- und Typhusbakterien...
In der japanischen Blumensprache bedeutet ihr Name:  Dich werde ich nicht vergessen!  -  Werden wir auch nicht bis zum nächsten Jahr!