Samstag 29 April 2017

Garten und Ansichten

Es genügt nicht, Pflanzen einfach wachsen zu lassen. Sie wirklich zu kennen, bedeutet, zu wissen, wie sie anderswo wachsen. Um dies zu lernen ist es notwendig, einen Gedankenaustausch mit anderen Gärtnern zu beginnen und diesen so sorgfältig zu pflegen, wie den Garten selbst.


Niemand kann alleine gärtnern. No one can garden alone.


Adaptiert und übersetzt nach dem Büchlein 'The Little Bulbs'
von Elizabeth Lawrence


Ursprünglich konzipiert als eigene Homepage für die Dortmunder Regionalgruppe der Gesellschaft der Staudenfreunde, wenden sich die Gartenansichten heute an alle, die sich Gedanken über ihr eigenes, kleines oder größeres Stück grünes Paradies machen.

Als nicht kommerzielles, ehrenamtlich betriebenes Internetportal bieten wir fundierte Informationen, Berichte, Unterhaltsames und Sehenswertes für alle Gartenfreunde.

Die Webseite befindet sich noch im Aufbau. Wir bitten daher um Nachsicht.

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3

Blaues Buschwindröschen

Botanischer Name: Anemone nemorosa ‘Robinsoniana’ (Ranunculaceae) Hahnenfußgewächse Blütezeit: April – Mai Standort:Sonne, Halbschatten, unter Laubbäumen Bodenansprüche:humoser, lockerer, feuchter Boden Pflege:Unterirdische Rhizome nach Einziehen der Blätter nicht stören Sorten:Blaue Blüten bei ‘Royal Blue’, ‘Gerry’, hier: ‘Robinsoniana’ Name / Wissenswertes:Benannt nach William Robinson, Gärtner und Buchautor, der diese... Weiterlesen

Aktuelles

2017 geht es nach Westen – und im Bus ist noch Platz!

Gartenreisen mit den Staudenfreunden sind Abenteuer, Inspiration und Entspannung in für Menschen ideal gestalteter Natur. In diesem Jahr geht es von Montag, 28. August, bis Donnerstag, 31. August, nach Flandern und Zeeland. Für diese viertägige Fahrt sind noch Plätze frei! Im... Weiterlesen

Aktuelles

Die erstaunliche Verwandlung öffentlicher Parks

Beispiel Ludwigshafen: Phantasie und Knowhow ermöglichen Metamorphose Traumgärten, die man kostenlos jederzeit in der eigenen Stadt besuchen kann? So etwas gibt es in Ludwigshafen. Vor allem einem Mann, dem Chefgärtner der 165.000-Einwohner-Gemeinde am Rhein, ist das dortige Blühwunder zu verdanken: Harald... Weiterlesen

Aktuelles