Montag 23 Oktober 2017

Garten und Ansichten

Es genügt nicht, Pflanzen einfach wachsen zu lassen. Sie wirklich zu kennen, bedeutet, zu wissen, wie sie anderswo wachsen. Um dies zu lernen ist es notwendig, einen Gedankenaustausch mit anderen Gärtnern zu beginnen und diesen so sorgfältig zu pflegen, wie den Garten selbst.


Niemand kann alleine gärtnern. No one can garden alone.


Adaptiert und übersetzt nach dem Büchlein 'The Little Bulbs'
von Elizabeth Lawrence


Ursprünglich konzipiert als eigene Homepage für die Dortmunder Regionalgruppe der Gesellschaft der Staudenfreunde, wenden sich die Gartenansichten heute an alle, die sich Gedanken über ihr eigenes, kleines oder größeres Stück grünes Paradies machen.

Als nicht kommerzielles, ehrenamtlich betriebenes Internetportal bieten wir fundierte Informationen, Berichte, Unterhaltsames und Sehenswertes für alle Gartenfreunde.

Die Webseite befindet sich noch im Aufbau. Wir bitten daher um Nachsicht.

Aktuelles

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

New German Style und Dutch Wave

Vortrag, Gesellschaft der Staudenfreunde Dortmund Dr. Joachim Hegmann: „New German Style und Dutch Wave“ Wie man in öffentlichen und privaten Gärten mit Stauden und Gräsern gleichzeitig dauerhafte und abwechslungsreiche, naturnahe Bilder schafft, zeigt der Diplom-Chemiker und heutige Gartengestalter in seinem Vortrag. Staudenfreunden... Weiterlesen

Aktuelles

Sarastro-Rundbrief September 2017

Sarastro Rundbrief 09/2017 Liebe Pamina, hallo Papageno! Am 15. September erscheint nun endlich mein neues Buch, das ich schon sehnsüchtig erwarte und welches ich dir ja schon vor über einem Jahr etwas kryptisch ankündigte. Die Idee dafür entstand vor etwa 3 Jahren,... Weiterlesen

Aktuelles

Neue Bäume für die Stadt

Nach „Hexenbesen und andere Zwerge“ nun ein Buch über kleine Laubbäume Hexenbesen, die auf Bäumen wachsen? Anders als zu vermuten, schreibt Monika Zybon-Biermann nichts über Hokuspokus, sondern sie stellt ein botanisches Phänomen vor. Wer nichts darüber weiß, darf sich trösten: Selbst... Weiterlesen

Aktuelles

Die erstaunliche Verwandlung öffentlicher Parks

Beispiel Ludwigshafen: Phantasie und Knowhow ermöglichen Metamorphose Traumgärten, die man kostenlos jederzeit in der eigenen Stadt besuchen kann? So etwas gibt es in Ludwigshafen. Vor allem einem Mann, dem Chefgärtner der 165.000-Einwohner-Gemeinde am Rhein, ist das dortige Blühwunder zu verdanken: Harald... Weiterlesen

Aktuelles